Mathekurs

Zielstellung

Die Fakultät für Mathematik und Informatik führt für die Studienanfänger vor Beginn des Wintersemesters ein Propädeutikum auf dem Gebiet Mathematik durch.

Das Propädeutikum bietet eine kurze Wiederholung des Schulstoffes an. Durch Übungen sollen insbesondere die praktischen Fertigkeiten im Umgang mit dem Schulstoff gefestigt werden. Die Mathematik stellt auch Grundlagen für viele Bereiche der Informatik bereit, so dass mit dem Informatikstudium auch eine mathematische Ausbildung verbunden ist, die auf dem Schulstoff aufbaut.

Die Kenntnisse und Fertigkeiten des Mathematikunterrichts der Schule sind jedoch auch notwendig für das Verstehen und Bearbeiten einiger Gebiete der Informatikgrundvorlesungen der ersten Semester.

Wir empfehlen den Besuch des Wiederholungskurses nachdrücklich allen Studenten, die im Gymnasium den Grundkurs Mathematik belegt hatten oder die ihr Abitur schon vor einiger Zeit abgelegt haben.

Für Studenten, die unsicher in der Beurteilung ihrer Leistungen sind, wird ein Starttest angeboten. Auf der Grundlage der Ergebnisse dieses Tests können sie ggf. auch noch ihre Teilnahme am Mathematikkurs erklären.

Ablauf

Während der zwei Wochen des Kurses werden in 10 Vorlesungen und 10 Seminaren in kleinen Gruppen ausgewählte Kapitel des Schulstoffes wiederholt. Die Durchführung der Seminare erfolgt durch Absolventen bzw. Studenten höherer Semester des Mathematischen Instituts.

Die Zeiten für Vorlesung und Seminare sind mit denen des Informatikkurses abgestimmt, so dass der Besuch beider Veranstaltungsreihen möglich ist. Genaue Informationen zum Ablauf werden vor der ersten Mathe-Vorlesung (18.09., 10.45 - 11.15 Uhr) gegeben. Bitte vergessen Sie nicht sich anzumelden.

 

 

Inhalte

  • Umformung von Termen, Rechnen mit Ungleichungen, Rechnen mit Potenzen, Wurzeln und Logarithmen
  • Lösung linearer Gleichungssysteme
  • Kombinatorik
  • Vollständige Induktion, andere Beweistechniken
  • Darstellung von Zahlen in Stellenwertsystemen,
  • Funktionen, Umkehrfunktion, Monotonie
  • Grundbegriffe der Mengenlehre und der Aussagenlogik
  • Folgen, Reihen, Grenzwerte

Bei Bedarf werden auch andere Themen im Verlauf des Kurses aufgegriffen bzw. hier genannte Gebiete weniger intensiv behandelt.

Vorbereitung

Zur Vorbereitung und zur Einschätzung der eigenen Kenntnisse empfehlen wir nachdrücklich das Lösen der bereitgestellten Aufgaben in den Vorbereitungsmaterialien.

Termine

Vorlesungen

Übungen

Viel Erfolg!

Dr. Lutz Peter Klotz, Kursleiter