Practical Computer Science

[Translate to English:] Prof. Dr. Ing. habil. Klaus-Peter Fähnrich

Die Abteilung beschäftigt sich umfassend mit IT-spezifischen Problemstellungen im unternehmerischen Kontext. Dabei werden moderne Softwarearchitekturen und -werkzeuge betrachtet, die die Unternehmensprozesse unterstützen. Die Ausbildung ist praxisnah an den Bedürfnissen der Wirtschaft ausgerichtet.

[Translate to English:] Prof. Dr. Erhard Rahm

Forschung zu Themen der Datenintegration, Ontologie Management sowie der Datenverwaltung für die Lebenswissenschaften (Bio/Medizininformatik). In einem Innovationslabor zur Webdatenintegration werden praxisreife Lösungen zur schnellen Integration heterogener Daten mit hoher Datenqualität entwickelt.

Prof. Dr. Manfred Schlottke

Das Informationsmanagement behandelt Fragen der Informationswirtschaft, der Informationssysteme und der Informations- und Kommunikationstechnik. Dargestellt wird auch die Ableitung einer Informations- und Kommunikationsstrategie aus der Unternehmensstrategie. Ein Schwerpunkt bildet die Bewertung und Positionierung der Entwicklung im Hardware- und Softwarebereich hinsichtlich ihrer Einsatzmöglichkeiten und ihrer Nachhaltigkeit.

 

Prof. Dr. Martin Middendorf

Die Forschungsgruppe befasst sich im Bereich Komplexe Systeme mit Schwarm-Intelligenz, Bionispired Computing und Optimierung, Organic Computing und Fragen der Phylogenie. Im Bereich der Parallelverarbeitung liegt der Schwer- punkt auf rekonfigurierbaren Architekturen und zugehörigen Algorithmen. 

[Translate to English:] Prof. Dr. Christoph Lindemann

Unsere Forschungs- und Anwendungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Peer-to-Peer Technologien, Internet-Anwendungen sowie Protokolle für die mobile und drahtlose Kommunikation. Aktuelle Schwerpunkte sind Transport- und Streamingprotokolle für drahtlose Meshnetze sowie Mobilitätsmodelle für mobile soziale Netzwerke. Die angebotenen Lehrveranstaltungen sind an den zukünftigen Bedürfnissen der deutschen und internationalen IT-Unternehmen ausgerichtet.

Prof. Dr. Gottfried Koch

Die Bürger überschätzen tendenziell ihre Ansprüche an die Altersvorsorgesysteme und unterlassen desswegen notwendige eigenverantwortliche Maßnahmen. Ursächlich dürfte eine mangelhafte Informationsversorgung sein. In wie weit eine über alle drei Ebenen reichende Informationsplattform zur Altersvorsorge die Eigenvorsorge fördern könnte, ist Gegenstand der Forschung.

 

Impressions

alt
Abteilung Datenbanken:
Exploring changes in life science ontologies with OnEX.
alt
Abteilung Datenbanken:
Die Kollegen der Abteilung Datenbanken mit Studenten im Forschungsseminar an der Ostsee.