Presseerklaerung-Juni2019