Datenklaus - Data Literacy für die Schule

In diesem Forum finden sich Schulen und andere Bildungseinrichtungen zusammen, welche den Bildungsprozess mit digitalen Medien umfassend unterstützen und über erprobte Digitalisierungskonzepte verfügen.

Das Anliegen dieses Forum ist es, die zahlreichen Initiativen zur Digitalisierung miteinander zu vernetzen, bekannt zu machen und ihnen eine "digitale Heimat" zu geben.
Antworten
Datenklaus
Beiträge: 1
Registriert: Mo 22. Okt 2018, 18:10
Schule / Einrichtung: Universität Leipzig
Kontaktdaten:

Datenklaus - Data Literacy für die Schule

Beitrag von Datenklaus » So 13. Jan 2019, 18:01

Datenklaus
Datenklaus vermittelt Schüler*innen im Unterricht einen verantwortungsvollen Umgang mit ihren Daten. Die App eröffnet einen spielerischen Zugang auf die eigenen digitalen Spuren und deren Interpretierbarkeit durch Dritte.

Die App
Wir alle erzeugen digitale Spuren, wenn wir im Internet surfen oder eine App verwenden. Ohne die Speicherung und Weiterverarbeitung von Daten sind digitale Dienste nicht denkbar. Obwohl anwendbares Wissen über Daten und Datenschutz einen immer wichtigeren Stellenwert einnehmen sollte, existiert kaum niedrigschwellig anwendbare schularten- und fächerübergreifende Infrastruktur zur praktischen Heranführung an das Thema.

Datenklaus erfüllt dieses Desiderat, indem sowohl Schüler*innen als auch ihren Lehrkräften der Einstieg möglichst einfach und interessant gestaltet wird. Die alltäglichen Verarbeitungsprozesse digitaler Dienste werden durch die methodischen Ansätze von Gamification und Digital Storytelling bespielt und erzählt. Undogmatisch werden positive und negative Aspekte einer digitalen Gesellschaft beleuchtet. Dabei gibt Datenklaus praktische Tipps und verweist auf Tools zum Selbstdatenschutz.
Die Jugendlichen können in einer fiktiven Rolle Meta-Daten produzieren und potenzielle Auswirkungen austesten. In der Gruppenarbeit und im Quiz wird das erlernte Wissen reaktiviert. Langfristig entsteht ein Datenpool, welcher allen Interessierten einen barrierefreien Zugang zu den empirisch gesammelten Angaben der User*innen ermöglicht. So lässt sich mit Datenklaus insbesondere auch über die intersubjektiv wahrgenommenen Chancen und Risiken von Datentransfers diskutieren.

Zielgruppen
Noch vor den Schüler*innen ergeben sich die Zielgruppen von Lehrkräften und Schulen sowie weiteren Kooperationspartner*innen in ihrer Rolle als Gatekeeper*innen zur Weitergabe von Wissen, deren Anforderungen, Bedürfnisse und Erfahrungen bei der Entwicklung von Datenklaus berücksichtigt werden.
Auch außerhalb des Unterrichts steht Datenklaus beliebigen Personen zur unkommerziellen Verwendung und Erweiterung offen. Dies kann synergetische Effekte freisetzen, indem auch weitere Jugendliche und Erwachsene im Umfeld der Schüler*innen für das Thema sensibilisiert werden. Ganz unterschiedliche Akteur*innen werden mithilfe eines Blogs auf die App und den offenen Code aufmerksam gemacht.

Kontakt
https://datenklaus.wordpress.com

Antworten