Modellierung und Programmierung 1 (2V + 1U)
[10-201-2005-1][10-203-2005-1]

Bachelor of Science Informatik
Polyvalenter Bachelor Lehramt Informatik,
Diplom Mathematik und Diplom Wirtschaftsmathematik

Bachelor of Science Biologie, Bachelor of Science Chemie und Bachelor of Science Linguistik


Ankündigung Programmierpraktikum


(Zum Lesen der Dateien im Portables Document Format benötigt man den Adobe Reader.)

Vorlesung:Mi 15.15 - 16.45 H 9 Beginn 13.10.2010(Monika Meiler)
Übung 1:A Di 15.15 - 16.45SG 3-14 Beginn 12.10.2010(Artur Schiefer)
Übung 2:B Di 15.15 - 16.45SG 3-14 Beginn 19.10.2010(Artur Schiefer)
Übung 3:A Di 17.15 - 18.45SG 3-14 Beginn 12.10.2010(Artur Schiefer)
Übung 4:B Di 17.15 - 18.45SG 3-14 Beginn 19.10.2010(Artur Schiefer)
Übung 5:A Do 07.30 - 09.00SG 4-10 Beginn 14.10.2010(Wieland Reich)
Übung 6:B Do 07.30 - 09.00SG 4-10 Beginn 21.10.2010(Wieland Reich)
Übung 7:A Do 09.15 - 10.45SG 4-10 Beginn 14.10.2010(Wieland Reich)
Übung 8:B Do 09.15 - 10.45SG 4-10 Beginn 21.10.2010(Wieland Reich)
Übung 9:A Fr 11.15 - 12.45SG 4-10 Beginn 15.10.2010( Stefan Koch )
Übung10:B Fr 11.15 - 12.45SG 4-10 Beginn 22.10.2010( Stefan Koch )

Übersicht | Vorkenntnisse | Scheinbedingung | Vorlesung/Übung | Korrektur | Literatur | Wichtige Links | Installationhinweise | Seitenende | Zurück zur Startseite

Übersicht

Der Kurs (2 SWS Vorlesung, 1 SWS Übung) gibt eine Einführung in die Grundlagen der Modellierung und Programmierung und behandelt als Hauptinhalt die imperative und objektorientiete Programmierung am Beispiel der Programmiersprache JAVA.

Vorkenntnisse

Grundkenntnisse im Umgang mit dem Computer und eines Betriebssytems. Empfohlen wird der Kurs Einführung in die Programmiersprache C im Rahmen des Propädeutikums.

Scheinvergabe

Bedingung für die Anerkennung als Prüfungsleistung (5 Leistungspunkte) bzw. Übungsschein sind 50% der Übungsaufgabenpunkte als Klausurzulassung und Bestehen der Klausur am Ende des Semesters. Voraussetzung für das Bestehen der Klausur ist das selbstständige Lösen der Übungsaufgaben.

Vorlesung/Übung

Prüfungsvoraussetzung: 50% aller Übungsaufgabenpunkte!
Übungsaufgaben sind grundsätzlich bis zum angegebenen Termin
ONLINE abzugeben. Später eingereichte Arbeiten können nicht mehr berücksichtigt werden. Bei Fragen zur Online-Abgabe besuchen Sie bitte die Konsultationen. Das Kennwort erhalten Sie von Ihrem Uebungsleiter.

vorläufiges Konzept des Kurses
vorläufiges Inhaltverzeichnis der Vorlesung

Dieser Abschnitt wird während des Kurses aktualisiert!
Vorlesung
Kapitel / Thema
Programmbeispiele
aus der Vorlesung
Übung
Thema
Übungsaufgaben
Serie / Termin / Materiel
Zusätze / Bemerkungen
Imperative Programmierung -
1 Algorithmen und Programme - Zahlenkonvertierung Serie 1 / 26.10.2010 Maschinenzahlen
2 Einstieg in das Programmieren mit Java HalloWeltApplication.java
HalloWeltApplet.java
HalloWeltApplet.html

AmpelApplet.java
AmpelApplet.html

IntegerEingabe.java
IOToolsIntegerEingabe.java
Summe.java

GgTKgVApplication.java
Euklid.java (Paket Tools)
NPlusException.java (Paket Tools)

Zahlenkonvertierung - HTML kurz
Installation Java und Paket Tools
3 Grundelemente der Java-Programmierung Dokumentation
HalloWelt

Dokumentation
Paket Tools

Grundelemente
Anweisungen
Serie 2 / 09.11.2010 JavaAusdruecke
4 Anweisungen Dokumentation Vorlesungsbeispiele Anweisungen

EinfacherAddierer.java

EinMalEins.java
EinMalEins.out

LinGleichung.java
EinfacherRechner.java
EndlosSchleifen.java

Grundelemente
Anweisungen
- JavaAnweisungen
5 Referenzdatentypen - Felder Dokumentation Vorlesungsbeispiele Felder

Vektor.java
TicTacToe.java

Felder
Sortieralgorithmen
Serie 3 / 30.11.2010 -
6 Referenzdatentypen - Klassen Dokumentation Vorlesungsbeispiel Memory

Memory.zip

Felder
Sortieralgorithmen
- -
7 Methoden Dokumentation Vorlesungsbeispiele

Horner.java
Max.java
Kmd.java

Rekursionen
Erzaehlung.java
TvH.java

Methoden - Methoden der Klasse
java.lang.Math
Objektorientierte Programmierung -
8 Das objektorientierte Programmierparadigma - Methoden Serie 4 / 14.12.2010 Methoden der Klasse
java.lang.String
9 Klassen Dokumentation Vorlesungsbeispiel

Boot.java
PaddelBoot.java
TestBoot.java

OOP - -
10 Modellierung Dokumentation Vorlesungsbeispiel

Protokoll.java
Behaelter.java
MilchLaden.java
MilchLaden.out

OOP - -
11 Dynamische Verwaltung großer Datenmengen (Collection) Dokumentation Vorlesungsbeispiele Exception

Div1.java
Div2.java
Div3.java
NennerException.java

Dokumentation Vorlesungsbeispiele Collection

Lotto1.java
Lotto2.java
DoubleListe.java
Keller.java
DoubleLinkedListe.java

Modellierung
Collection
Serie 5 / 11.01.2011

Berechnung.java
BerechnungsTest.java

WaldMain.java

-
12 Grafische Benutzeroberflächen (GUI) Dokumentation Vorlesungsbeispiele

HalloWeltGUI1.java
HalloWeltGUI2.java

SimplePanel.java
SimpleGrafik.java

Modellierung
Collection
- -
13 MVC-Architektur Dokumentation
MVC-Grundaufbau

Model.java
View.java
Controller.java
Main.java

Dokumentation
Zähler modulo 10

ZaehlerMVC.zip

Dokumentation
Zähler modulo 10

ZaehlerMVC_GUI.zip

MVC/GUI Serie 6 / 01.02.2011

MessModel.java

Dokumentation Tools.MVC.*

Paket Tools.MVC.*

SuperModel.java
SuperView.java
SuperController.java

Grundaufbau einer Anwendung

MyModel.java
MyView.java
MyController.java
MyMain.java

Ampel mit zwei View/Controller

AmpelMVCTool.zip

14 Dateiverwaltung, das Streamkonzept Dokumentation Vorlesungsbeispiele Dateizugriffe

FileInfo.java
TextDatei.java
DoubleDatei.java
ObjektDatei.java

Dokumentation Anwendungsbeispiel

Obst.java
ObstMain.java

MVC/GUI - Übersicht Datenströme
15 Parallele Programmierung Dokumentation Vorlesungsbeispiele

PrinterThread.java
PrinterRunnable.java

Wiederholung - -
16 Rechnerkommunikation - verteilte Systeme (Client/Server) DNSAnfrage.java

Dokumentation
ChatRoom

ChatServer
ChatModel.java
ChatServer.java
ChatServerProtokoll.java

ChatClient
ChatClient.java
ChatClientProtokoll.java

Wiederholung - Client-Server- und MVC-Architektur
(Ampelsteuerung mit zwei verschiedene Benutzeroberflächen auf verteilten Systemen)

AmpelClientServer.zip


Korrektur der Übungsaufgabenserien

Die Korrekturen der Übungsaufgabenserien werden durch die folgenden studentischen Hilfskräfte durchgeführt:
GruppeBetreuer EMail (Betreff: MuP)Konsultationstermine
1, 2Marcus Puchalla m [dot] puchalla [at] qubit-germany [dot] eu Mi 10:15 Anmeldung per EMail, Mi 17:15 Anmeldung per EMail, Fr 11:00 IfI-Pool 3-10
3, 4Markus Düben markus [dot] dueben [at] googlemail [dot] com Do 17:00 IfI-Pool 3-10 und Fr 14:15 SG 126
5, 6Johannes Richter jo-richter [at] gmx [dot] de Do 17:00 IfI-Pool 3-10 und Fr 14:15 SG 126
7, 8Sten Seifert mam09hwz [at] studserv [dot] uni-leipzig [dot] de Fr 14:00 IfI-Pool 3-10
9, 10Axel Fischer mam09axe [at] studserv [dot] uni-leipzig [dot] de Di 15:10 IfI-Pool 3-10

Literatur


Wichtige Links

Java SE Development Kit - JDK 6 http://java.sun.com/javase/6/
Java Platform, All Classes http://java.sun.com/javase/6/docs/api/
Grundkurs Programmieren in Java http://www.aifb.uni-karlsruhe.de/JumpTo/ProgInJava
Java ist auch eine Insel http://www.galileocomputing.de/openbook/javainsel6/

Einführung in die Imperative Programmierung - C Vorlesung für Studienanfänger
Cygwin http://www.cygwin.com/
Public-Domain-Oberfläche Eclipse
HTML Hypertext Markup Language SELFHTML
HTML-Gerippe
Unicode-Konsortium Unicode
Float-Umrechner FloatApplet
D-Diagramme EDSGER W. DIJKSTRA, 1968, Go To Statement Considered Harmful

Magische Quadrate Magische Quadrate
Matematische Basteleien
Haus vom Nikolaus Matematische Basteleien

Hinweise zur Installation von JAVA und des Pakets Tools


Seitenanfang | Termine | Übersicht | Voraussetzungen | Scheinbedingung | Vorlesung/Übung | Korrektur | Literatur | Wichtige Links | Installationshinweise | Seitenanfang | Zurück zur Startseite
Sprechzeiten: Donnerstag 14.00 - 15.00 Uhr, 5-38 JO und unmittelbar nach den Lehrveranstaltungen
HTML-Umsetzung: Dr. Monika Meiler, 1. November 2010 16:00 MEZ