Seminar SS 2014


Termin: mittwochs, 11.15 - 12.45 Uhr, Paulinum P-801

Themenvorschlag: Berechenbarkeit des menschlichen Denkens

In seinem Buch Shadows of the Mind von 1994 führt Roger Penrose einen mathematischen Beweis, dass keine Turing-Maschine das menschliche Denken formalisieren kann. Das heißt, Denken ist nicht berechenbar. Seine Argumentation rief verschiedenste Kritiken hervor. In einer Nummer der Zeitschrift Psyche erschien eine ganze Reihe dieser Kritiken. Im Seminar wird eingangs der Beweis von Penrose grob dargestellt. Seminarvorträge stellen dann jeweils eine der Kritiken vor und schätzen deren Stichhaltigkeit ein. Für Bachelorstudenten genügt die einfache Vorstellung einer Kritik. Die Kenntnis von Turing-Maschinen und die Fähigkeit die englische Literatur zu lesen werden vorausgesetzt.

Weiterhin sind auch Themenwünsche zu gewichteten Automaten jederzeit willkommen.

Vorträge

Titel Autor Vortragender Datum
Symbolic CTL Model Checking -- Martin Böhm 18.6.
Can Humans Escape Gödel? Daryl McCullough Andreas Linz 2.7.
Awareness and Understanding in Computer Programs John McCarthy Oliver Schurig 9.7.
Minds, Machines, And Mathematics David J. Chalmers Nancy Retzlaff 6.8.